SAMSTAG, 30.06.: OSNABRÜCKER SAMSTAG

„Bekannt wie ein bunter Hund“ lautet ein schönes Sprichwort und trifft auf die Akteure des heutigen Osnabrücker Samstags zu: der Osnabrücker Multinistrumentalist, Spassvogel, Welt- und Mittelaltermusiker Karim McLeod breitet mit seinem Ensemble auf dem Theatervorplatz wieder das ganze Spcktrum seines musikalischen Universums aus. Den Anwohnern des Katharinenviertels dürfte McLeod durch seine Dudelsack-Open-Air Sylvesterkonzerte bekannt sein, die mittlerweile Kultstatus haben. Der Osnabrücker Musiker Martin Gehrmann ist auf der Krahnstraße und dem Rathausplatz als „l`Accordéoniste“ unterwegs und präsentiert Chansons, Jazz und Evergreens. Gern erfüllt er dabei die Wünsche der Zuhörer und lädt auch zum Mitsingen ein. Gehrmann verzaubert auch schon mal den weihnächtlichen Wochenmarkt an Lindes Kaffeestand mit einer Weihnachtslied-Mitmachaktion – ein ungemein symphatisches und stimmungsvolles Ereignis. „Sedman“ ist handgemachte Popmusik aus Osnabrück. Anfang Februar veröffentlichten Seda Devran und Adrian „Adman“ Müller ihr Debütalbum und präsentieren als Bass und Gesangsduo vor dem Kulturhaus am Heger Tor ihre herzergreifend melancholischen und stellenweise auch groovig souligen Kompositionen, gewürzt mit einigen für die außergewöhnliche Besetzung arrangierten Coversongs! Gesang und Bass – eine ungewöhnliche Kombination, doch Sängerin Seda und Bassist AdMan schaffen mit ihren Songs eine Atmosphäre der besonderen Art. In ihren Stücken mischen sich, durch ihre Arbeit in unterschiedlichen Bands (u. A. Blues Company) verschiedene Stile zu einem eigenen Sound. Dabei ergänzt AdMans virtuoses Bassspiel Sedas kraftvoll-soulige Stimme.

Innenstadt, ab 11.00 Uhr, Eintritt frei

Veranst.: OMT & FOKUS mit freundlicher Unterstützung des Verkehrsvereins Stadt und Land Osnabrück e.V.

Foto: Angela von Brill