Ladebildschirm
Samstag 05.09.20 - 17:00 Uhr - Altstadt, Krahnstraße, 49074 Osnabrück

Young Urban Performances

Der Drops wird gelutscht
Das kuratorische YUP-Kollektiv öffnet in Osnabrück einen Raum des Austausches, der Teilhabe und des Entdeckens. Die Kurator*innen wollen dabei insbesondere aufstrebende Performer*innen unterstützen, indem sie ihnen besondere und herausfordernde Orte bieten, um ihre Arbeiten zu präsentieren. Diese reichen von Live Einzel- und Gruppenperformances bis hin zu performativen Installationen und Videos.

Als Besuchende kann man in (Gedanken-)Bewegungen von drei von uns ausgewählten Künstler*innen eintauchen. Diese können als Zeugnis einer bewegungseingeschränkten Zeit dienen, eine vermeintliche Flucht aus der Realität abbilden, welche gleichzeitig von ihnen konstruiert wird, in Form von Schwebezuständen in denen ein Austesten möglich ist (– eine Art Pilotphase von neuen Realitäten).

In der Kunsthalle Osnabrück soll jede*r einzeln starten und von dort aus seinen*ihren Pfad durch den Stadtraum markieren und explorieren. Begegnet auf diesem Weg der Live-Performances von Leonie Scheid und †een▲ge g☺d sowie einer Videoperformance von Kuesti Fraun. Verbunden werden die Arbeiten von fünf Stationen, die zum Mitmachen und Ausprobieren einladen.

YUP wird veranstaltet vom FOKUS e.V. in Kooperation mit der Kunsthalle Osnabrück, dem Museumsquartier und dem Haus der Jugend Osnabrück. Gefördert wird das YUP-Kollektiv durch die freundliche Unterstützung der Felicitas und Werner Egerland Stiftung.

17 bis 22 Uhr
Start an der Kunsthalle Osnabrück

Weitere Infos: www.youngurbanperformances.de

Menü